Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Mahlzeit!

Hadmut
12.4.2019 20:07

Und hier regen sie sich darüber auf, dass man ab und zu mal Essensreste wegwirft.

Die WELT schreibt, dass das noch richtig problematisch mit dem Mittagessen werden wird: 2050 muss Afrika zwei Milliarden ernähren

Die Bevölkerung in Afrika wächst und wächst. Bis 2050 wird sich die Zahl der Afrikaner von heute rund einer Milliarde auf zwei Milliarden verdoppelt haben. Jede vierte Frau kann nicht verhüten. […]

Bis zum Jahr 2050 werden zwei Milliarden Babys in Afrika geboren werden, heißt es in dem Unicef-Bericht „Generation 2030/Africa Report“.

Im gleichen Zeitraum wird sich die Zahl der Afrikaner von derzeit rund einer Milliarde auf zwei Milliarden verdoppeln – die Hälfte davon wird unter 18 Jahren sein. Das bedeutet eine beachtliche Verschiebung der Kinderweltbevölkerung. Wurden im Jahr 1950 nur zehn Prozent aller Kinder in Afrika geboren, werden es im Jahr 2040 rund 40 Prozent sein. Leben derzeit noch 16 Prozent der Weltbevölkerung in Afrika, werden es in 35 Jahren 25 Prozent sein – und am Ende des Jahrhunderts gar 40 Prozent.

Hehe.

Wo doch jetzt schon ihre Lebensmittelproduktion zurückgeht, weil sie in manchen Gegenden die weißen Farmer mitsamt ihrer industriellen Anbaumethoden vertrieben haben. Dazu die Klimaerwärmung und so, das wird richtig lustig.

Da wird man künftig Hungerflüchtlinge haben. Falls sie nicht schon verdurstet sind, Wasser war ja um Kapstadt herum schon ziemlich knapp. Da werden dann ohne Frage ein paar hundert Millionen aufbrechen. Ratet mal wohin. So naheliegenderweise.

Und da demonstrieren hier Jungidioten unter Berichterstattung durch Altdeppen des Freitags, dass wir Flugreisen und Dieselmotoren abschaffen müssen, damit sie noch eine schöne saubere Zukunft haben. Na, die werden sich wundern, was hier los ist, wenn die ersten hundert Millionen da sind und ihre Sitten und Gebräuche mitgebracht haben. Da bin ich mir sicher: Freitagsdemonstrationen unverschämter 16-jähriger Mädchen wird es dann nicht mehr geben.

Und die CO2-Diskussion können wir uns dann auch komplett sparen, dann wird nämlich wieder mit Lagerfeuern geheizt. Womit sich dann auch das Plastikproblem lösen, denn irgendwas werden sie ja verbrennen müssen.

Es gibt häufig die Prophezeiung, dass der nächste Weltkrieg um Wasser stattfinden wird.

Das glaube ich nicht (mehr) unbedingt.

Ich habe so das Gefühl, der nächste Weltkrieg wird um nichts anderes gehen als darum, die Zahl der Menschen um Milliarden zu reduzieren und ein Überleben zu ermöglichen. Es wird nicht mehr ein Vernichtungskrieg um etwas werden, die Vernichtung selbst wird das Ziel sein.

Und das Angriffsziel wird auch Europa sein. Weil Europa zu dicht an Afrika ist, das lässt sich nicht effektiv abgrenzen.

Klima, Feinstaub, Mieten dürften ein belangloses Luxusproblem sein. Wir (was heißt wir, die Jungen…) sollten sich eher mal Gedanken darüber machen, wie eine Gesellschaft mit 300 Millionen Leuten in Deutschland, die von Rechtssystemen nicht viel halten, aussehen könnte.