Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Kernkraft-Greta

Hadmut
20.3.2019 22:47

Augen auf bei der Heiligenwahl!

Ging heute massenweise rum: Angeblich haben die heilige Greta in ihrer Unanzweifelbarkeit verkündet, dass das Mittel zur Rettung des Weltklimas in Kernkraftwerken liege.

Beispielsweise blick.ch.

Hintergrund war wohl diese Facebook-Verkündigung der Heiligen Greta, die ihren Jüngern und Chronisten da offenbarte:

Personally I am against nuclear power, but according to the IPCC, it can be a small part of a very big new carbon free energy solution, especially in countries and areas that lack the possibility of a full scale renewable energy supply – even though its extremely dangerous, expensive and time consuming.

Ach, gar.

Dürfte also so sein, dass die Grünen demnächst für Atomkraftwerke sind und sich deshalb als progressiv darstellen, weil nur sie darauf gekommen wären. Wie 1984, Eurasien war nie im Krieg mit Ozeanien.

Haben sie ja schon mal gemacht. ISDN wollten sie damals mit allen Mitteln verhindern und verbieten, weil digitales Netzwerken irgendwie Menschen und Menschheit zerstöre. Heute geben sie sich als die Digitalelite aus.

Und nachdem die sich ja gerade an 15-Jährigen abarbeiten, die die Anti-Atomkraft-Bewegung so wenig mitbekommen haben wie die DDR, können sie denen jetzt einreden, dass Kernkraft eine ganz tolle, klimaneutrale Energieform wäre, und dass es die DDR war, die Mikroprozessoren und Handys erfunden hat.