Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

SED – SPD – ARD

Hadmut
21.2.2019 0:39

Zusammenhänge.

Dass im MDR die Ex(?)-SED-Juristin Karola Wille das Sagen hat, ist bekannt, stört aber nur wenige.

Radio Bremen (warum gibt es sowas überhaupt als eigene Anstalt?) bekommt jetzt eine neue Intendantin, die ZDF-Journalistin Yvette Gerner soll neue Intendantin von Radio Bremen werden. Man jubelt, dass sie die erste Frau nach acht Männern sei. (Was heutzutage als Berufungsgrund schon völlig ausreicht.)

Meedia so schön dazu:

Was nicht in ihrer Vita auf der ZDF-Homepage steht: 2002 kandidierte sie als SPD-Mitglied für das Amt der Oberbürgermeisterin von Speyer. Mit 40 Prozent der Stimmen unterlag sie dem Amtsinhaber von der CDU. 2016 wurde sie von der SPD Speyer für 25 Jahre Parteimitgliedschaft geehrt.

Eine SPD-Politikerin (denn eine Kandidatur hebt sie über das gemeine Mitglied) wird Intendantin von Radio Bremen.

Ein Leser schrieb mir dazu (Quelle nicht bekannt, ich kann es nicht nachprüfen):

Die kleinste ARD-Anstalt, überwiegend Frauen, enorme Teilzeitquote, und 250.000 Euro plus Zulagen Gehalt für eine SPD-Mini-Politikerin, die bisher im ZDF war. Pension vermutlich auch noch drauf. Was macht eine SPD-Politikerin eigentlich im ZDF?

Wäscht da vielleicht eine Hand die andere?

Die Öffentlich-Rechtlichen verschaffen der Politik gehobene sechsstellige Einkommen und die passende Berichterstattung, dafür sorgt die Politik für reichlich Milliarden in der Kasse? Und ab und zu mal einen Regierungssprecherposten für Journalisten? Und wir alle müssen es zahlen?