Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

SPD im Kinderwahn

Hadmut
9.2.2019 9:50

Jetzt versuchen sie, alles zu mobilisieren.

Schon mal aufgefallen, dass seit ein paar Tagen der Juso Kevin Kühnert als SPD-Politiker auftritt, obwohl man normalerweise ja immer gerne Wert darauf legt, dass SPD und Jusos getrennte Organisationen sind? Auf einmal aber ist man im Kinderwahn, müssen überall Jugendliche Ahnungslose auftreten. Bei Wikipedia steht er auch als SPD-Politiker, und läuft (s.u.) wohl jetzt unter „Jusos in der SPD”. Und er wird ja auch gerade mit der Schwesig als DreamTeam der SPD dargestellt. Anscheinend versucht man, alle die, die bisher da an der Front standen, aus dem Licht zu nehmen.

Wie Weihnachten: Alle bekommen Geschenke, und nicht erwähnt wird, woher die kommen sollen. Die bringt nämlich der Weihnachtsmann mit seinem Schlitten.

Laut Wikipedia hat Kühnert außer dem Abitur (das ja heute eh jeder bekommt) keinerlei Studienabschluss, nur mal die Dümmstenfächer Politik und Soziologie im Fernstudium angefangen. Der hat nichts fertig bekommen, „arbeitete in einem Medienunternehmen” (unter die Bezeichnung könnte auch Praktikant zum Kaffee-Kochen fallen). Der Typ ist 29, hat Null Leistungen vorzuweisen, weiß nix, kann nix, und wird von der SPD gerade als deren Zukunftspersonal gepusht.

Einer, der selbst noch nichts erkennbares gearbeitet hat, und in der SPD damit lebt, redet davon, dass man die Leute in Arbeit bringen will.

Nur so eine Nebenbemerkung: Wer ein Abitur hat, das den Namen verdient, würde den Begriff „Quantensprung” so auch nicht verwenden. Er redet von „Quantensprüngen in unserem Sozialstaat”. Ein Quantensprung ist aber die kleinstmögliche Bewegung, alles darunter geht gar nicht. Das ist das Kleinste, was nach „nichts” kommt.

Natürlich kann man mit Quantensprung auch meinen, dass man eine Diskontinuität betreibt, weil ein Quantensprung eben nicht nur heißt, dass es der kleinstmögliche Sprung ist, sondern auch einer, der nicht durch eine kontinuierliche Veränderung möglich ist, weil es zwischen dem Ur- und dem Zustand nach dem Sprung keinen kontinuierlichen Raum gibt. Aber das passt hier ja auch nicht, denn zwischen Arbeitslosigkeit und alle in Arbeit gibt es ja Zwischenschritte.

Man könnte unter Quantensprung natürlich auch die Bedeutung „Man setzt einfach Energie zu und danach ist etwas irgendwie anders und wir haben nicht verstanden, wie und warum”. Aber ob man das will?

Schon beachtlich, was für Leute die SPD nun als letztes Aufgebot an die Front schickt. Früher oder später wird der Kanzlerkandidat der SPD. Falls sie nicht Greta bekommen.