Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Kleiner Penis

Hadmut
9.2.2019 12:59

Angeblich führt Apple jetzt ein Männerbeleidigungsemoji ein. [Nachtrag: Menstruations-Emoji]

Das muss irgendwie Satire oder sowas sein.

Ich habe ja schon öfters erwähnt, dass man derzeit mittels der Internet-Emojis und anderer Piktogramme eine Art Rückkehr zu einer Hieroglyphenschrift beschreibt, für die man immer weniger sprechen und eine Sprache verstanden haben muss, die sich durch einfache Symbole darstellt.

Wobei mir dann die Erkenntnis gekommen ist, dass man es in gewisser Weise dann auch mit Chinesisch vergleichen kann, denn die chinesischen Schriftzeichen sind zumindest ursprünglich auch einfache Piktogramme. Ich habe so in Erinnerung, dass das Schriftzeichen für „gut” die Zusammenfügung der Symbole Frau und Kind im Haus (=alles in Ordnung) wäre. Was einen ja wieder daran erinnert, dass Japaner und Chinesen miteinander nicht sprechen können, sehr wohl aber die Japaner einige chinesische Schriftzeichen verstehen (was mir die Chinesen erbost damit erklärt haben, dass die Japaner die Schrift von ihnen abgekupfert hätten).

Und so hat sich ja nun aus dem Unicode-Zeichensatz, der mittlerweile auf Computern der Standard ist, weil er alle bekannten Zeichen umfasst, ständig um kleine bunte Symbole erweitert, die damit aus Sicht des Computers Schriftzeichen, also eben Hieroglyphen darstellen. Da packen sie ja immer wieder neue dazu, und natürlich in allen Hautfarben. Man könnte das als eine Art neuer Grammatik mit farbiger Deklination für das jeweilige Rassengeschlecht ansehen. Wo man früher in der Lautsprache die Leute mit Genus ansprach, was nun verpönt ist, siehe etwa Schweden, tritt nunmehr in der Bildschrift die Hautfarbe an diese Stelle. Man muss Leute in der Bilderschrift mit der korrekten Hautfarbe ansprechen. Ziemlich schwachsinnig, vor allem weil man durch die Hintertür das noch verstärkt wieder einführt, was man vorne abzuschaffen behauptet. Es erinnert mich an diese bekloppten Tauschbörsen, die behaupten, sie würden das Geld abschaffen, weil Geld von übel ist, und stattdessen direkte Tauschgeschäfte oder Dreiecksgeschäfte betreiben, dann aber ein „Punktesystem” errichten, um die gegeneinander verrechnen zu können, und damit doch wieder Geld einführen.

Die Daily Mail behauptet nun, dass auf Mobiltelefonen demnächst 270 neue Emojis eingeführt werden, also quasi neue Schriftzeichen zur Symbolschrift hinzugefügt werden, und darunter ein Symbol für „Kleiner Penis”. In 6 verschiedenen Hautfarben.

Falls das stimmt, würde man jetzt die Männerbeleidigung offiziell zum Teil dieses neuen Sprach- und Schriftstandards machen und einer Lawine von Männerbeleidigungen im Netz entgegensehen.

Sollte in Deutschland eigentlich zu Strafen führen, weil es Geschlechtsdiskriminierung ist.

Denn davon, dass sie auch ein Symbol für Hängetitten einführen, steht nichts da.


Nachtrag: Ach, das beste habe ich wieder vergessen. Bei Daily-Mail runterscrollen. Sie führen auch ein Mentruations-Emoji ein, damit Frauen künftig in ihren Twitter-Profile und Mailsignaturen der Welt mitteilen können, dass sie gerade menstruieren.