Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Rassistische Schokolade

Hadmut
11.1.2019 0:52

Jetzt hat es die Überraschungseier erwischt: Alles rassistisch.

Kinderschokolade und deren Überraschungseier kennt ihr: Was zum spielen, was zum Naschen und eine Überraschung. Oder so ähnlich. Man könnte auch sagen Teuer, Karies, Tünnef. Je nach Blickwinkel.

Nun kam ein neuer Blickwinkel hinzu.

Was hatten sie in ihrem Ei?

Eine kleine Plastikfigur. Wie so oft. Diesmal die Figur eines Überraschungseis. Das Ei im Ei. Mit Händen und Füßen. Und einem Luftballon in der Hand, der an der Leine schweben will. Mit keinem K drauf. K für Kinderschokolade. Das K in deren Logo hat ja eine andere Farbe.

So weit, so gut.

Nun hatten sie aber gemerkt, dass das aus Stabilitäts- und Sicherheitsgründen nicht geht, die Plastikversion einer Luftballonschnur war nicht stabil genug, könnte man abbrechen, abbeißen, verschlucken und so.

Was machten sie also?

Sie machten aus einem einfach drei Luftballons, die sich oben berührern, damit mit drei „Schnüren” und den verbundenen Luftballons ein stabiles Plastikteil entsteht, das nicht so leicht abbricht oder verbiegt.

Und das war PR-tödlich. Denn nun hat die Überraschungseifigur drei Luftballons in der Hand, und auf jedem steht „K”, eben weil die Luftballons gleich sind.

Merkt Ihr was?

K-K-K

Da denken die Leute dann nur noch an Ku-Klux-Klan und halten Überraschungseier für rassistisch.

Ich glaube, auf die Klimaerwärmung kommt es gar nicht mehr an. Die Menschheit ist schon im fortgeschrittenen Stadium des Zerfalls.