Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Die perfekte Geschichtsfälschung

Hadmut
2.1.2019 21:36

Das war’s dann mit der Glaubwürdigkeit.

Hat mir jemand geschickt (sagt, bei Don Alphonso entdeckt):

Damit wird die moderne Version dessen möglich, was ich auf dem technischen Stand der Schwarzweiß-Fotos als Band mit dem Titel „Bilder die lügen” im Regal stehen habe: Die politische Propagandalüge.

Über kurz oder lang wird es Bibliotheken geben, in denen man die Körper- und Sprachmodelle von Stalin, Hitler, Churchill, Trump, Merkel, und so weiter alles finden und beliebige Aussagen produzieren kann. Was sind schon die Hitler-Tagebücher, gegen die Filmrollen, die man jetzt auf der Dachkammer von irgendwem gefunden hat?

Wir sind doch sowieso in einer Phase, in der die gesamte Geschichte umgeschrieben und rückwirkend umgegendert wird. Auf einmal tauchen dann Videos auf, in denen Einstein erklärt, dass das eigentlich alles sein Haushälterin erfunden hat. Oder dass er eigentlich eine Frau ist und sich nur der Öffentlichkeit wegen als Mann ausgegeben hat. Von Donald Trump hat man das Handyvideo mit seinem Geständnis auf Youtube gefunden, John F. Kennedy erschossen zu haben.

Und Relotius wird beim SPIEGEL rehabilitiert, weil er dann doch Videobeweise vorlegen konnte, dass die das da alle wirklich so gesagt haben.

Ich habe ja mal einen Vorsitzenden Richter dabei erwischt, als der nach der Verhandlung die Tonbandaufnahmen für die Niederschrift gegen anderen austauschte, die er nachträglich heimlich selbst aufgesprochen und die Zeugenaussage eines Sachverständigen selbst neu und verändert aufgesprochen hat. Das war noch leicht zu erkennen, weil der Sachverständige eine ganz andere Stimme und einen niederländischen Akzent hatte. Künftig kann man das dann voll fälschen. Das hört sich dann ganz echt an.

Es ist dann auch nicht mehr so schlimm, wenn mal einer stirbt oder in Kerker und Ungnade fällt. Der redet dann einfach im Fernsehen weiter und erzählt, wie gut es ihm geht.

Und all die Museen. Die uns irgendwas Geschichtliches aus der Vergangenheit zeigen. „Ihr Völker der Welt, schaut auf diese Stadt!” In 4K. Erna Reuter war schon toll. Und Kohl und Honecker waren ein schwules Paar. Und der zweite Weltkrieg hat nur geendet, weil bei den Alliierten die geheimen weiblichen Schattenregierungen das so bestimmt haben.

Das wird echt lustig, wenn die staatlichen Propagandasender diese Technik in die Finger kriegen. Stellt Euch vor, Leute wie Relotius oder Sender wie die ARD bekommen sowas. Oder Erdogan. Oder die Feministinnen. Reihenweise Männer, von denen Vergewaltigungsvideos auftauchen und die dann vor Gericht alle auf schuldig plädieren.

Wird super.