Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Ein gutes neues Jahr!

Hadmut
1.1.2019 0:17

Tja, liebe Leser,

schon wieder ist ein Jahr vorbei, die Zeit geht so schnell voran. Ich wünsche allen Lesern – und so ganz eigennützig auch mir selbst – ein möglichst gutes neues Jahr.

Obwohl:

Ich bin mir da nicht sicher, ob ich das im positiven, gutgelaunten Party-Sound, oder doch eher im Sinne von „Ihr werdet die Wünsche brauchen” sagen und meinen soll. Ich bin mir aber sehr sicher, das das kommende Jahr ein sehr bewegtes und aktives Jahr werden wird, und das auf Erd-, Welt-, Europa-, Deutschland- und auch auf meiner persönlichen Ebene und mit meinem Blog.

Irgendwas tief in mir drin sagt mir, dass sehr wenig von dem, was wir als gewiss oder selbstverständlich erachten, am Ende dieses Jahres noch so sein wird, aber ich weiß nicht, ob da die Vor- oder Nachteile überwiegen. Vieles wird platzen, enden, zusammenfallen, aber es werden auch Reinigungsprozesse damit einhergehen. Ich bin mir sicher, dass manches hart auf die Realität aufschlagen wird. Aber ich bin mir auch sicher, dass so manche Realität eine Verbesserung gegenüber dem jetzigen Zustand darstellen wird. Nichts schlägt so hart wie Realität. Und das ist gut so.

Sagen wir es mal so: Ich bin mir sicher, dass mir zumindest in diesem Jahr die Blog-Themen nicht ausgehen werden, und ich will versuchen, meinen eigenen Blick darauf zu bewahren und darzustellen, und die Dinge anders zu bewerten und zu beschreiben, als die Vielzahl der Schreiber das tun. Langweilig wird es jedenfalls nicht werden. Und die Regel „No News is Good News” wird auf 2019 nicht anwendbar sein. Ein „No News” wird es nicht geben.

Deshalb sehe ich 2019 auch überhaupt nicht in einem optimistischen Sinne, denn ich glaube, zu Optimismus besteht kein Anlass. Wer aber weiß, was ich von Optimismus halte, der weiß auch, dass das nun wieder nicht negativ gemeint ist. Ich sehe das eher so in einer geschäftigen Anspannung, in einer Art hoher Wachsamkeit und Alle-Mann-auf-die-Posten.

Ob 2019 gut oder schlecht wird, wird vor allem davon abhängen, was wir daraus machen.

Und dazu gehört, dass jeder, der eine Meinung hat, sie auch einsetzt und nicht verrosten lässt.

Ich wünsche Euch also nicht nur das anlassübliche förmliche gute neue Jahr, sondern vor allem ein aktives, geschäftiges Jahr, in dem viel passieren wird, viel passieren muss, aber auch viel passieren kann.

Los geht’s…