Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Ein Foto wird hochgeladen…

Hadmut
5.10.2018 18:07

Schöne neue Welt.

Ich habe heute ein Foto gemacht.

Potztausend, wird der Leser denken, das ist ja ein Ding!

Nee, nur so ein einfaches Knipsbild am Bahnhof mit dem Handy im Vorbeigehen. Ich wollte es gerade auf den Rechner übertragen, um es in einen despektierlichen Blogartikel einzubinden, da fällt mir etwas auf. Was ich noch nicht kannte.

Ich hatte mir ja Anfang letzten Jahres ein mittelteures Handy gekauft, mit manchen Problemchen. Das war neulich wieder kaputt (Kamera defekt), und es musste in Reparatur. Ging noch auf Garantie. Weil die aber sagten, dass sie bei Geräte, die keine Neugeräte sind (dead on arrival) eine Durchlaufzeit von bis zu 5 Wochen haben und der Hersteller aufgrund von Turbulenzen (ich hatte nicht damit gerechnet, dass das überhaupt noch repariert wird) Probleme mit der Ersatzteillieferung habe, wollte ich mir ersatzweise ein Billig-Handy am unteren Ende kaufen, um die Zeit zu überbrücken. Hatte mit 120 Euro gerechnet, war beim Blödmarkt nicht unter 160 fündig geworden, dabei aber positiv über Preis-Leistung überrascht, dachte mir dann aber, wenn ich schon 160 ausgebe, möcht’s bitteschön wasserdicht sein, dann habe ich gleich ein Strand- und Abenteuerhandy, was man ja mal brauchen könnte, und bin dann mit einem verblüffend gut ausgestatteten wasserdichten (naja, die Anleitung ist sich selbst nicht einig, redet mal von IP68, mach von spritzwasserfest) Handy für 199,- wieder rausmarschiert. Weil ich das überhaupt nicht einsehe, mir so ein Ding für 800 oder 1200 ranzutun, was jederzeit verloren oder kaputt gehen oder geklaut werden kann, zumal man mir bei einer der führenden sehr teuren Billigmarke 900 für ein gutes Fotohandy abnehmen wollte, auf mein Nachfragen aber zugab, dass nicht mal die Sterne wissen, ob die Firma jemals Lust auf Updates habe. Und nachdem ich mit einer anderen Marke schon massiv schlechte Erfahrungen mit Updates (nämlich: Gar keine) hatte, denke ich im Traum nicht daran, ein teures Handy bei denen zu kaufen.

Ulkigerweise wird mein Billig-Handy (anders als mein Mittelteuer-Handy) intensiv mit Updates versorgt, nach dem Einschalten war das Ding erst mal über eine Stunde beschäftigt, um sich durch 8 oder 9 Updates zu kämpfen. Ich habe danach entsetzt festgestellt, dass dieses Billig-trotzdem-Marken-Handy deutlich besser als mein Mittelteuer-nicht-so-Marken-Handy ist. Und obwohl mein Mittelteuer-Handy schon wieder seit vier Wochen repariert zurück ist, bisher keine Lust gehabt, wieder zurückzuwechseln. Bis auf den mickrigen Hauptspeicher und gefühlt etwas geringere Akkulaufzeit (was aber an den Apps liegen kann) ist das billige deutlich besser.

Deshalb kenne ich aber noch nicht alle Tiefen aller Menüs.

Ich habe also gerade in der Kamera-App nach dem Bild von vorhin gesucht und mal geguckt, ob man das auch direkt irgendwie übertragen kann (normalerweise mounte ich das Ding über den Linux-Desktop, angenehm, aber dauert) und stoße auf einen Menü-Eintrag „Sichern”.

Da es jetzt kein vertrauliches Bild war, dachte ich, probierste das mal aus.

Tatsächlich. Es „sichert”. Es führt einen upload durch und im Statusfeld zeigt es sogar an, dass ein Upload im Gange ist. Sogar den Fortschritt.

Nur sagte es mit keinem Wort, wer da was und warum, und vor allem: wohin hochlädt.

Das Ding macht einen Upload und man sieht überhaupt nicht, wohin. Zu wem. Warum.

Nach etwas Untersuchung stellte sich dann raus, dass es eine von mir noch nie benutzte App namens „Google Fotos” war.

Aber dass da einfach so Fotos in ein unklares Nirgendwo hin geschoben werden… find ich schon derb.