Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Der Aufruf der Kulturschaffenden

Hadmut
22.9.2018 21:06

Noch eine Anmerkung zum Niveau dieser „Kulturschaffenden”, die uns sagen wollen, was wir zu tun haben.

Wisst Ihr, was der „Aufruf der Kulturschaffenden” ist?

Guckt mal auf Wikipedia:

Der Aufruf der Kulturschaffenden, ein von Joseph Goebbels formuliertes Manifest[1], erschien am 18. August 1934 im Völkischen Beobachter, dem Parteiorgan der NSDAP, am Vorabend der Volksabstimmung über das Staatsoberhaupt des Deutschen Reichs. Mit diesem Plebiszit sechs Wochen nach dem sogenannten Röhm-Putsch und zwei Wochen nach dem Tod des Reichspräsidenten Paul von Hindenburg wollte sich die Regierung Hitler die von ihr bereits am 1. August 1934 beschlossene Übernahme des Amtes des Staatsoberhauptes (Reichspräsident) durch den Regierungschef (Reichskanzler Adolf Hitler) vom Volk bestätigen lassen.

Auch die DDR stand da nicht nach. Im Neuen Deutschland vom 22.11.1976 hieß es

Anna Seghers

Präsidentin des Schriftstellerverbandes der DDR Ehrenpräsidentin des Weltfriedensrates Gründungsmitglied der Deutschen Akademie der Künste zu Berlin Tausende Künstler und Kulturschaffende sowie Tausende Arbeitskollektive und zahlreiche Werktätige äußern in Stellungnahmen und Briefen ihre entschiedene Zurückweisung der Hetze aus der BRD in Zusammenhang mit der Aberkennung der DDR-Staatsbürgerschaft Biermanns …

Ich wäre da also sehr, sehr vorsichtig mit solchen Zusammenrottungen von „Kulturschaffenden”. Das war schon bisher nicht gut.