Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Als die SPD mit ihrem eigenen dummen Geschwätz konfrontiert wurde…

Hadmut
6.9.2018 1:14

Hähähä.

Es ist ja immer so schön, wie sich Linke aufregen, wenn sie mit ihren eigenen Methoden konfrontiert werden.

Es gibt ja diese uralte abgelutschte billige angeweste Rhetorikfigur „Bisher war ich ja …, aber seit ich Sie kenne…”

Billigster Schwafelscheiß. Habe ich 2012 schon irgendwo beschrieben, als ich bei den Piraten auf Feministinnen traf, die in (meist Berliner) Gender Studies zu Kampfdeppinnen abgerichtet worden waren. Die sind nicht in der Lage, inhaltlich irgendwas zu sagen, aber spulen dann solche Rhetorikhülsen ab. „Bisher war ich ja keine Feministin, aber seit ich Dich kenne, weiß ich, dass es nötig ist.”

So die fünf bis zehn schlechtesten Sprüche, und die in der Endlosschleife. Ich habe irgendwo ein altes schlechtes Rabulistikbuch aus den frühen 80er Jahren, da stand der Mist schon drin. Ich habe keine Ahnung, was Feministinnen und andere Linke an dem Spruch so finden, ich finde ihn kreuzdämlich. Aber wenn man nichts besseres weiß… Die lernen das nämlich in jenen Rhetorikseminaren der Gender Studies, zu denen Männer nicht dürfen. Da lernen die heulen und jammern und vergewaltigt und Opfer sein, und solche Dummsprüche.

Im Blog dann wieder. Ein paar Jahre lang kamen immer, wenn ich mal draufgehauen habe, von links Mails wie „Bisher war ich Ihr treuer Leser, aber jetzt…”. Drollig vor allem, wenn das von Leuten kommt, von denen man noch nie gehört hat oder sogar sogar dreimal vom gleichen. Wollten Sie mich nicht schon letztes Mal nie wieder lesen?

Es gibt ganze Agenturen, die nur solchen Mist verschicken um Leuten zu sagen, dass man sie nie wieder lesen wird, um zu suggerieren, dass man gerade einen ganz großen Fehler gemacht hätte. Nach dem fünften Mal glaubt man schon kein Wort mehr.

Und jetzt:

Huahahahaaaa.