Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Tomaten

Hadmut
12.8.2018 22:33

Nachdem mir ziemlich viele Leute schreiben, dass Tomaten im Kühlschrank nichts verloren hätten, weil sie da ihr Aroma verlören:

Sorry, wenn ich das mal so sage, aber: Mir schmecken sie so besser.

Das kann vielleicht daran liegen, dass ich nur sehr selten die großen Fleisch- oder Salattomaten kaufe, sondern diese kleineren, festern, dunkleren bevorzuge, Cherry-, und Rispen- und Dattel- und sonstwas-Tomaten und wie die alle heißen, aber ich mag diese großen, labbrigen Dinger nicht. Und die schmecken mir noch besser, wenn sie im Kühlschrank gelagert sind.

Ich persönlich mag es nämlich nicht, wenn Obst oder Gemüse altert und weich oder fleckig wird, ich schmecke die Veränderungen relativ schnell.

Man muss dabei auch in die Erwägung einbeziehen, dass ich Junggeselle bin und mich eines angemessen unsteten Lebenswandels befleißige. Wenn ich samstags Tomaten kaufe, ist eine Prognose darüber, wann ich dazu komme, mir selbst was zu essen zu machen, und das dann auch diese Tomaten umfasst, eher schwierig. Die halten im Kühlschrank einfach länger.

Die Leserschaft wird es auch fürchtlich finden und mir massiv widersprechen, aber als Salat esse ich es sehr gerne, mir eine Salatgurke in Scheiben zu reiben, ein paar von den kleinen Tomaten dazu, dazu Mozarella oder Parmesan und irgendeine Salatsoße. Oder was ich an Gewürzen so vorfinde. Alles aus dem Kühlschrank (außer den Gewürzen).

Ich bewahre auch Erdbeeren im Kühlschrank auf, bevor ich die esse, spüle ich sie aber mit dem dampfend heißen Wasser ab, das hier aus dem Wasserhahn kommt, weil die dann so ein volles Aroma bekommen.

Auch Melonen (Honig-, Zucker-, Galia-, Cantaloupe-Melonen sehr gerne, nur Wassermelonen mag ich nicht so) liegen bei mir im Kühlschrank, weil ich sie sehr gerne bei Hitze gut gekühlt esse.

Und die Tomaten, die mir schmecken, schmecken mir besser, wenn sie im Kühlschrank waren. Es gibt nur wenig, was ich nicht im Kühlschrank aufbewahre. Bananen. Zwiebeln. Kartoffeln.

Aber damit die liebe Seele Ruh hat: Sobald ich Zeit finde und das Wetter nicht mehr so extrem ist, werde ich Experimente durchführen und Tomaten kaufen, sie zur Hälfte im Kühlschrank und draußen lassen, und es dann vergleichen. Und berichten.