Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Die Bums-Mich-App

Hadmut
6.7.2018 22:27

Neues von einem absolut unbedeutenden, blaugrünen Planeten, dessen vom Affen abstammende Bioformen so erstaunlich primitiv sind, daß sie Mobiltelefone noch immer für eine unwahrscheinlich tolle Erfindung halten. Viele kamen allmählich zu der Überzeugung, einen großen Fehler gemacht zu haben, als sie von den Bäumen heruntergekommen waren. Und einige sagten, schon die Bäume seien ein Holzweg gewesen, die Ozeane hätte man niemals verlassen dürfen.

Geringfügige Abwandlung des Anhalters.

Es hätte mich jetzt wirklich interessiert, was der Anhalter zu Schweden sagt. Von Norwegen wissen wir, dass Slartibartfass die Fjorde entworfen hat. Aber wer man Schweden angerührt? Nun, nach der letzten Kopulationsrechtsverschärfung (Juristen brauchen inzwischen vier Semester, allein um Kopulationsrecht zu studieren) sind nun die Österreicher angetreten um Schweden – ja, ich weiß auch nicht, zu unterstützen, abzukassieren, zu verspotten,… keine Ahnung, ob das Satire ist, aber sie schreiben jetzt für die Schweden eine Registrations-Handy-App zur Verwaltung von Sex-Einverständnissen.

Ich persönlich drucke man eine Bahnfahrkarten und Flugtickets immer auf Papier aus, weil ich keine Lust habe, dort dumm am Gate zu stehen und nicht reinzukommen, weil der Akku gerade leer ist. Stellt Euch das im Bett vor: Stehst 😀 vor der Pforte und kommst nicht rein, weil der Handy-Akku leer ist. Meine Güte, ist das alles schlimm geworden. Vorher beim Online-Notar einschreiben.

Warum nicht gleich in die Bock-Chain? 😀 Fälschungssicher, modern. Und hat noch einen anderen, ganz großen Vorteil:

Wenn Mütter mal wieder ihren Töchtern nicht sagen wollen, wer ihr Vater ist (oder selbst nicht mehr so genau wissen), dann reicht ein Blick ins digitale Bumsregister. Da steht alles drin. Wird dann auch gegoogelt. Man muss nur nachschauen, wem Mutti im fraglichen Zeitraum alles Einverständniserklärungen erteilt hat.

Wie gesagt. Schon die Bäume waren ein Holzweg.