Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Noch ein Urlaubsziel

Hadmut
7.11.2017 22:26

Leser wissen ja, dass ich gerne Urlaubsrätsel stelle.

Wenn ich anfange, komisch zu bloggen, stellt sich die Frage: Warum? Und woher?

Mir ging gerade durch den Kopf, dass, falls der Bericht stimmt, es das ultimative Urlaubsrätsel gäbe, auf das dann garantiert keiner käme. Islamisches Land, Besuch in der Altstadt, durch die Souks schlendern, arabisch essen gehen, Kunstmuseen besichtigen, unverschleierte Frauen, pulsierendes Leben, freundliche Leute, keine Gewalt oder Feindlichkeit. Noch ein paar schöne Bilder ins Blog pappen.

Wo könnte das wohl sein?

Da käme keiner drauf. Nur würde ich das dann auch nicht als Rätsel machen, weil ich nie wüsste, ob das dann nicht doch mein letzer und damit wichtigster Blogartikel wäre, der nicht wie sonst nach der Rückkehr aufgelöst werden könnte.

Falls dieser Bericht stimmt, dann wäre Damaskus in Syrien mal eine Reise wert. Hat jemand Lust und kommt mit? Ich bräuchte noch einen Kameramann. Oder Frau.

Im Ernst: Könnte es sein, dass uns die Medien und die Politik die Lage da vielleicht anders darstellen, als sie ist?

Allerdings muss ich sagen, dass ich die Kriegsgefahr da nicht so wirklich einschätzen kann, aber es nach Einholung weiterer Informationen durchaus mal drauf ankommen ließe. Die Gefahr sehe ich an einer anderen Stelle: Sowas wäre eine erstklassige Gelegenheit, ganz unauffällig und nicht aufklärbar einem unerwünschten Blogger etwas zustoßen zu lassen. Aber ansonsten fände ich das sehr interessant, die ganze Propaganda mal auf Wahrheit zu überprüfen.

Sagen wir’s mal so: Ich habe gute Freunde, die von vielen für bekloppt erklärt werden, weil sie gerne und immer wieder Urlaub in Belfast machen. Haben Verwandte da. Und sagen, da wär’s sehr schön und sehr friedlich, sehr angenehme und sehenswürdige Stadt, hoher Urlaubswert. Ihre Verwandten hätten gesagt, die in den Medien hochgekochten Unruhen hätten nur in einem eng begrenzten Bereich aus ein paar Straßen stattgefunden und diesen nie verlassen. Ursprünglich hatten sie Bedenken, auf ihrer Rundreise mit einem Mietwagen aus dem anderen Irland dort zu parken, dachten, der würde in die Luft gesprengt. Nöh, da passiert gar nichts, das stört dort niemanden.