Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Lobo und die Medien

Hadmut
7.11.2017 0:13

Das muss man sich auch mal bewusst machen, welcher Zusammenhang da besteht.

Eigentlich lag ich gerade schon im Bett, da ist mir noch mein letzter Blog-Artikel durch den Kopf gegangen, der über Anja Reschke und wie sie es – ähnlich wie Claus Kleber – als lächerlich hinstellt, dass sie von der Politik gesteuert würden.

Dann aber taucht im selben Artikel auf, dass Lobo auf den Medientagen ihnen die Welt erklärt. Ich hatte neulich schon vom netzpolitischen Kongress der Grünen berichtet, auf dem Lobo dort per Video als Grußwort- und Themensprecher auftrat. Und für die SPD/Schulz hat er diese unsägliche, völlig dilettantische Internet-Charta verbrochen. Beides zeigt – neben seiner massiven polistischen Ausrichtung und seinen Aktionen – dass Lobo direkt für Grüne und SPD tätig ist.

Den lassen sie beim SPIEGEL schreiben, bei ihren Medientagen reden – und behaupten gleichzeitig, es gäbe keine Steuerung durch die Politik.

Ähnlich mit der Anne Wizorek. Die habe ich auch schon im Bundesfamilienministerium gesehen, die wird von da aus massiv polistisch gefördert, und irgendwo stand mal was, dass deren Buchverlag Zuschüsse bekommt, damit der ihre Bücher druckt. Die wiederum taucht immer wieder in den Nachrichtensendungen von ARD und ZDF auf – und trotzdem behaupten sie, sie würden nicht politisch gesteuert.

Wer glaubt denen eigentlich noch irgendetwas?