Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Was kommt nach freien Drogen, Gratis-Doktor und leistungslosem Grundeinkommen?

Hadmut
13.10.2017 22:19

Na, was fehlt noch zum linken Lebensglück? Was muss noch kostenlos geliefert werden?

Richtig: Gratis-Pornos.

Der Berliner Kurier berichtet über die Jusos:

[Die] Landesdelegiertenkonferenz [der Jusos] beschloss am Sonntag: Der Staat soll die Produktion von Pornofilmen finanziell fördern. In den Online-Mediatheken von ARD und ZDF sollen sie abgerufen werden können. Bedingung: Es müssen „feministische Pornos“ sein. Der herkömmliche Schweinkram, den jeder leicht im Internet findet, zeige Sex als Leistungssport, weder Einverständnis noch Kommunikation zwischen den Partnern interessiere. Insbesondere Jugendliche bekämen ein Geschlechtsleben ohne Ausprobieren und Scheitern vorgeführt. Schweden habe schon 2009 mit der Förderung von „Dirty Diaries“ vorgeführt, wie es feministisch besser ginge. So müssten Darsteller die „Vielfalt am Körperformen, Geschlechtern, ethnischer Herkunft und Sexualpraktiken“ widerspiegeln, gerecht bezahlt werden und Lust realistisch darstellen.

Pornos statt Talkshows wäre zumindest keine Verschlechterung, und die ganzen Talkshow-Tanten könnten ihr Geld endlich mal auf ehrliche Weise verdienen.

Und das hat den Jusos zu ihrem arbeitsfreien Leben auf Kosten anderer ja auch gerade noch gefehlt.

Immer dran denken: Daraus rekrutiert sich die SPD.