Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Noch ein Puzzlestück: CIA, BND und die Unterwanderung der Medien

Hadmut
15.9.2017 23:45

Das ist ja interessant:

Ich bin ja immer noch dabei, Puzzlestücke zu sammeln, die aufklären und zu einem geschlossenen Bild darüber beitragen, was mir vor 20 Jahren in meinem Promotionsverfahren zugestoßen ist.

Ein Leser hat mich auf einen überaus interessanten Artikel hingewiesen, ein Interview bei Telepolis mit Erich Schmidt-Eenboom.

Der nämlich behauptet, dass CIA und BND in den 90er Jahren (und auch heute noch) ganz massiv die Medien, die Presse, die Journalistenorganisationen unterwandert hatten und haben.

Das würde einiges erklären.

Nämlich warum ich ich nie einen Journalisten gefunden habe, der darüber berichten wollte, aber mir durchaus manche Journalisten erklärten, dass sie Frau und Kinder zu ernähren oder einen Verlag am Leben halten müssen. Schon damals war klar, dass da irgendwas ist, was Journalistenkarrieren und Firmenexistenzen meuchelt, wenn das falsche geschrieben wird. Mir war nur nie ersichtlich (natürlich hatte ich einen Verdacht, aber nicht mal dünne Hinweise), wer da dahintersteckt und wer ein solches Interesse haben könnte, dem BND zuzuspielen.

Wenn es natürlich der BND selbst war, der die Medien da beeinflusste oder unter Druck setzte, und es deshalb natürlich besonders gefährlich war, über BND-Machenschaften an Universitäten zu berichten…

Es zeigt aber ein weiteres Mal, dass die Medien so gar nicht die Rolle in der Demokratie einnehmen, die sie immer behaupten, um ihre angebliche Wichtigkeit darzustellen.