Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Cleverman

Hadmut
1.9.2017 21:00

Sechsteilige erste Staffel im Fernsehen.

Ab Dienstag Abend kommt im ARD-Sender „One“ (der mir bisher noch nicht aufgefallen und nicht bekannt war, den hatte ich irgendwie übersehen) die sechsteilige erste (inzwischen um eine zweite ergänzte) Staffel der Serie „Cleverman“.

Trieft nach der Beschreibung vor Political Correctness und Einheitsweltbild, könnte möglicherweise aber trotzdem gut genug bis zur Sehenswürdigkeit oder besser sein, denn die Serie spielt nicht nur in Australien, sondern wurde von Aborigines geschrieben und besetzt, und hat eine – und das finde ich jetzt überaus bemerkenswert und interessant – futuristische Dystopie zum Inhalt, die auf Elementen aus der Mythologie der Aborigines beruht.

Ich kann vorab nicht einschätzen, ob die da wirklich eine heiße Serie machen und pfiffige Ideen haben, oder ob das wieder nur so ein Minderheitenförderungsprojekt ist. Das australische Fernsehen ist so eine Sache. Viel flacher Schrott, aber wenn es um Dokumentationen und Australien geht, oft auch sehr gut (z. B. On the road with Malcolm Douglas). Und es ist bekannt, dass die Situation der Aborigines bis vor 20, 30 Jahren noch sehr schwierig war, sich da aber eine jüngere Generation gebildet hat, die auch sehr technophil ist, und sich in der modernen Gesellschaft sehr viel besser zurechtfindet. Die könnten durchaus richtig gute Stories schreiben und sich damit positionieren, zumal das Geschichtenerzählen zentrales Element der Kultur der Aborigines ist, das können die wirklich gut. Wenn die da ihre alten Mythen und Geschichten in die Neuzeit verlegt haben, könnte das richtig gut werden.

Ich weiß es aber erst, wenn ich es gesehen habe.