Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Wenn Frauen Männer wären

Hadmut
20.8.2017 20:26

Noch was Schales zum Sonntag abend?

Die Vorstellung, wie toll es sein muss, ein Mann zu sein, zieht sich ja schon länger durch die Frauenbranche. Beyoncé kam ja mal mit If I Were A Boy um die Ecke. Dann würde sie viel weniger Geld bekommen und kaum jemand würde sie kennen, denn ein großer Teil ihrer Show ist ihr Aussehen.

Im Käseblatt ze.tt geben Redakteurinnen zum Besten, was sie tun würden, wenn sie für einen Tag Mann wären.

Meine Güte, haben die kaputte Vorstellungen. Haben die schon mal Männer gesehen?

Kann das sein, dass der ganze Genderismus und Feminismus darauf beruht, dass die sich Männer völlig falsch vorstellen?

Bemerkenswerterweise enthält die Liste viele völlig frauentypische Punkte. Nach dem Motto: Wäre ich nur endlich Mann, damit ich mich mal richtig als Frau aufführen kann. Endlich mal den Mann darstellen, der sich wie eine Frau benimmt. Wofür dann Mann sein?

8. Alles sagen, was ich denke

Und dafür aufs Maul kriegen oder von der Frauenbeauftragten gefeuert werden?

11. Meine Mutter/Freundin/WG überraschen, indem ich den Haushalt mache oder für sie koche

😀

13. Mir einen runterholen

Penisneid…

16. Mir High Heels kaufen und mich dabei von einer Frau beraten lassen

17. Meine Nägel bunt lackieren

Das Hauptziel ist wie immer, sich als Frau aufzuführen.

18. Gucken, ob es wirklich so sehr weh tut, einen Tritt in die Eier zu bekommen

Na dann mal los…

19. Am Männerstammtisch sagen, dass ich Feminist bin

Irgendwie kapieren die das mit dem Mann-sein nicht. Die kommen aus ihrem Ding nicht raus.

21. Immer Ibuprofen/Tampons für meine weiblichen Mitmenschen dabei haben

😀

22. Den Rasierer wegschmeißen

Viel wissen sie nicht über Männer.

Fazit: Als Männer wären sie genau so eine Fehlbesetzung wie als Redakteurinnen.