Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Organisierte Hetze

Hadmut
15.8.2017 20:05

Dazu kann man sich auch was denken. Beispielsweise über Geister, die man rief.

Laut Meedia hat der Werberat inzwischen gemerkt, dass Beschwerden missbräuchlich und zur politischen Agitation eingereicht werden:

Besonders Beschwerden gegen geschlechterdiskriminierende Werbung haben dem Bericht zufolge im Vergleich zum Vorjahr stark zugenommen. Dabei wurde deutlich häufiger die Herabwürdigung von Frauen bemängelt. Sie machte im Berichtszeitraum mit 150 Fällen rund 60 Prozent der von Kritik betroffenen Werbung aus. Der Deutsche Werberat hält aber eine Vielzahl dieser Fälle für „überzogen“. „Es hat den Eindruck als würde die Internetwerbung gegenwärtig organisiert unter Beobachtung gestellt, um ein Beschwerdeverfahren beim Werberat einleiten zu können. Dies betrifft insbesondere die Rubrik geschlechter-diskriminierende Werbung“, so Julia Busse, Sprecherin des Werberats in Berlin.

„Organisiert unter Beobachtung gestellt, um ein Beschwerdeverfahren einleiten zu können.“

So.

Nun macht Euch mal Gedanken dazu, wer – welche Partei – monströs viel Geld aus Steuergeldern raushaut, um Leute für solchen Unsinn zu bezahlen. Denn irgendwoher muss das Geld ja kommen, sowas bedeutet ja Aufwand.

Wer wählt sowas?