Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Automatik oder Schaltwagen?

Hadmut
17.6.2017 21:20

Anmerkungen zur Getriebetechnik.

Als ich meinen Führerschein gemacht habe (ich habe ihn ja gleich zweimal gemacht, erst zivil und dann nochmal den LKW-Führerschein bei der Bundeswehr), war ich ein ziemlicher Gegner von Automatik-Getrieben. Ich habe die völlig verachtet. Als der Fahrlehrer in der Fahrschule damals den Schülern anbot, dass man die Prüfung auch auf Automatik ablegen kann, habe ich das als persönliche Beleidigung aufgefasst, und bin dann über 20 Jahre fast nur Schaltwagen gefahren. Der Grund war, dass mein Vater verschiedene Autos hatte und dabei auch mal Automatik-Getriebe, die – mechanisch gesteuert – ziemliche Probleme machten und beispielsweise auf Glatteis schwer zu kontrollieren waren, anschieben kann man das auch nicht.

Nun, gelegentlich ändere ich meine Meinung. Also ich mir vor einigen Jahren selbst ein neues Auto gekauft habe, habe ich dann doch ein Automatik-Getriebe genommen. Erstens, weil ich einigen Rabatt bekommen habe, wenn ich ein Auto nehme, das der Händler zum Verkauf fertig herumstehen hatte (und das ich vorher sogar mal probefahren durfte), und das hatte halt Automatik. Zweitens weil ich damals gerade Probleme mit dem Meniskus hatte und ganz froh war, eine Zeit ohne ständiges Treten auszukommen. Drittens, weil es eine elektronisch gesteuerte Automatik war, die die Macken der mechanisch gesteuerten nicht hatte, und systembedingt gar nicht erst ruckeln oder übel schalten kann. Viertens weil ich vorher mit Dienstwägen viel zwischen Karlsruhe und Dresden gependelt war, dabei oft im Stau stand und mir die Staufahrerei mit Kupplung auf den Sack ging. Aus irgendwelchen Gründen bin ich seither kaum noch Schaltwagen gefahren. Alle fremden und Mietwägen, die ich bisher gefahren bin, hatten fast alle – Zufall oder warum auch immer – Automatik. Vielleicht bin ich auch einfach faul oder die Automatik-Getriebe durch die elektronische Steuerung besser geworden. Hin und wieder schnappe ich mir in Berlin so einen car2go, wenn ich aus irgendwelchen Gründen nicht mit dem eigenen Auto hin- oder zurückfahren kann oder will, und die haben auch Automatik.

Heute hatte ich aus irgendwelchen Gründen mal wieder einen Schaltwagen. Und bin mit dem über 400 enge Kurven in eineinhalb Stunden gefahren, gefühlt über 1000 sportliche Schaltvorgänge. Hat tierisch Spaß gemacht. Rallye-Feeling.

Was ich damit sagen will? Und was für eine Art Auto das war?

Wer weiß…