Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Seltsame Fernsehsender

Hadmut
7.5.2017 12:43

Find ich jetzt aber gar nicht schlecht.

Leser hatte mich erleuchtet, warum ich mich beim DVB-T2-Empfang blöd anstelle.

Ich hatte doch geschrieben, dass ich die privaten Fernsehsender seit der Umstellung nicht mehr empfangen kann, obwohl sie eine 3-monatige Gratisphase angekündigt hatten.

Ach, ich naiver Tropf!

Ich hatte das so verstanden, dass „gratis“ heißt, dass man wie früher den Fernseher einschalten und gucken kann. Leser schrieben mir aber nun, das sei ganz anders gemeint. Das bedeute, dass die Sender schon voll verschlüsselt seien, man sich als Kunde mit Karte anmelden müsse und nur lediglich der Empfang in den ersten 3 Monaten nicht in Rechnung gestellt würde, natürlich mit der Absicht, die Leute erst mal als Kunde zu haben und darauf zu spekulieren, dass sie dann nicht kündigen oder das kündigen vergessen.

Nun hatte ich ja einen meiner beiden Fernseher durch einen neuen ersetzt, weil der so klein war, dass das mit der externen Box nicht in vernünftigem Verhältnis stand und deshalb jetzt so ein Funktionsmonster, das irgendwie alles kann (praktisch: der hat Bluetooth schon eingebaut, damit man Bluetooth-Kopfhörer verwenden kann), mit Internet, und Apps, und PiPaPo. Und natürlich allen Überwachungsmöglichkeiten und Sicherheitslücken, über die sich BND und NSA freuen. Ich habe extra das billigere Modell genommen, das (augenscheinlich) keine Chat-Kamera und (angeblich) kein Mikrofon hat. Und der kann was, was mein alter großer Fernseher (auch mit Internet-Anschluss) und meine externe Box nicht können: Internet-Fernsehsender anzeigen. Anscheinend wird da auf dem DVB-T und DVB-T2-Kanal nicht das Fernsehbild, sondern nur der URL übertragen, was natürlich keine Bandbreite belegt und deutlich billiger sein dürfte. Der alte Fernseher hat bei DVB-T zwar schon angezeigt, dass da „Internet-Sender“ sind, konnte sie aber nicht anzeigen.

Jetzt habe ich gerade meine Kanalliste ausgemistet, alles rausgeworfen, was Geld haben will.

Und obwohl ich keinen Sendersuchlauf gemacht habe, tauchten da neue Sender auf, von denen ich noch nie was gehört habe (der Fernseher hat eine Funktion, mit der er im Stand-By leise nach neuen Sendern sucht und die in die Liste aufnimmt, bekommt also auch neu hinzugekommene Sender mit), und die anscheinend solche Internet-Sender sind (leider zeigt der Fernseher in der Senderliste nicht an, welche Sender terrestrisch oder mit Internet reinkommen).

Und da hat es einige Sender, die zwar eher bodenständig und mit wenig Show, nüchtern daherkommen, aber beispielsweise schöne Reise-Berichte bringen. Mir ist zwar noch nicht so ganz klar, warum die das machen, aber es guckt sich wirklich schön so nebenbei an. Und dann habe ich doch noch etwas gefunden, was belegt, dass das Internet-Sender sind: Man kann nämlich mit der Cursortaste (nicht HbbTV, obwohl es gewissen Ähnlichkeit zu haben scheint) in die Übersicht der Sendungen gehenund sich auswählen, was man sehen will. Der Fernseher zeigt nämlich anscheinend nicht an, was die „gerade senden“, sondern anscheinend einfach die nächste Sendung in einer Liste, also zeitunabhängig. Oder neudeutsch: Nichtlineares Fernsehen.

Och ist dat schön. Und kostenlos. Und viel besser als dieser Krawall- und Scripted-Reality-Schrott der Privaten.

Ich finde das kurios:

Wegen der Umstellung auf DVB-T2 habe ich einen neuen Fernseher gekauft und dann wegen der Gebühren die Privaten rausgeworfen, und dadurch etwas gefunden, was mir besser gefällt.

Würde mich mal interessieren, was es kostet, so einen Pseudo-Sender zu betreiben, also eigentlich nur den URL zum Webserver (mit irgendeinem fernsehtauglichen, wohl irgendwie HbbTV-ähnlichen Format) über DVB-T2 ausstrahlen zu lassen und nicht das Programm selbst.

Nicht, dass ich mir einbilden würde, sowas zu können (im Gegenteil weiß ich durch Fotografie, dass man sehr viel Lernen und Energie reinstecken muss, um erträgliche Videos herzustellen und bin mir ziemlich sicher, dass das bisher nicht zu meinen Fähigkeiten gehört), und ich mache mir auch nicht die Illusion, dass ich davon leben könnte, oder auch nur das Geld aufbringen könnte, das man mit sowas verbrennt, aber irgendwie hätte ich gerade Lust, einen irgendwie „anderen“ Fernsehkanal anzubieten.

Irgenwie so ganz anders. Also schon noch rechteckig. Aber inhaltlich irgendwie anders.