Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Anal-Seminar an der Uni Köln abgesagt

Hadmut
14.5.2016 0:29

So schnell kann’s gehen.

Queer.de berichtet, dass der Arschficker-Lehrgang an der Uni Köln abgesagt wurde.

So hatten nach der Ankündigung auf queer.de auch die rechte Wochenzeitung “Junge Freiheit” und ein Blogger das Thema aufgegriffen und zudem bereits mehrere lokale Medien bei der Universität nachgefragt.

Ach, herrje. Ein Blogger habe das Thema aufgegriffen. Wer macht denn sowas?

Wobei mir eine Leserin mit Hintergrundwissen zu den Zuständen an der Uni Köln schrieb, dass dort so ganz besondere Kontrollen notwendig sind, weil da Gruppen häufig unter Vorwand Räume mieten, und dann was ganz anderes machten. So habe es mal eine Veranstaltung zum Thema „Schweiz und Geld” gegeben, die in Wirklichkeit aber ein Schwulentreff mit entsprechender Plakatbebilderung in irgendeinem Uni-Raum gewesen sei. Denkste nix böses, setzt Dich morgens halb verschlafen ins Seminar, und klebst auf einmal an der Wichse auf’m Stuhl fest. Oder rutschst im Gleitgel aus. Oder hast die Abdrücke vom Gang Bang auf’m Tisch. Bäh. (Na, das könnte mal was „triggern”… immerhin weiß ich jetzt, warum die in den USA jetzt mit Knarre an die Uni gehen.)

Fanden die wohl auch. Mir wurde deshalb berichtet, dass dort inzwischen bei jeder Veranstaltung stets ein Hausmeister unangekündigt und ohne anzuklopfen reinkäme um nachzugucken, ob die auch wirklich das machen, was in der Anmietung stand. Wenn nicht, fliegen alle sofort raus, Miete gibt’s nicht zurück.

Jo…äh… schön zu sehen, wohin sich das Akademische so hinbewegt. Das ist unsere „geistige” Elite.