Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Size Pay Gap

Hadmut
23.6.2013 20:02

Diskriminierung! Ich will sofort ein Gesetz, das mich in den Vorstand katapultiert!

Wurde gerade eben in ZDF Terra X erwähnt: Das Gehalt hängt statistisch mit der Körpergröße zusammen. Jeder zusätzliche Zentimeter bringt statistisch 0,74% mehr Gehalt.

Googelt man danach, findet man etwa das hier.

Ich will sofort ein Kurzen-Ministerium und eine Gleichstellungsgesetz, das gleiche Gehälter vorschreibt!

Nachtrag: Es ist ja bekannt, dass der angebliche Gender Pay Gap, der über 20% liegen soll, ziemlich frei erfunden ist, und sich in der Realität deutlich unter 5% hält und nicht mal realistisch nachweisbar ist, und sowieso auf falschen Vergleichen beruht, etwa indem man Männer und Frauen nur auf Grundlage ihrer formalen Berufsabschlüsse und nicht aufgrund tatsächlicher Qualifikation vergleicht.

Bekanntlich sind Frauen im Schnitt aber kleiner als Männer. Ich glaube mich erinnern zu können, dass der durchschnittliche Größenunterschied sogar über 10 Zentimeter beträgt. Wenn es stimmte, dass der Größenunterschied 0,74%/Zentimeter beträgt, wären Frauen sogar überbezahlt, weil sich für einen Mann die Körpergröße offenbar negativer auswirkt als das Geschlecht für Frauen.

9 Kommentare (RSS-Feed)

m
23.6.2013 20:09
Kommentarlink

Dafür!


Bzzz
23.6.2013 21:06
Kommentarlink

Dagegen!


Alex
23.6.2013 21:08
Kommentarlink

dagegen!
schon schlimm genug dass diese kleinen giftzwerge überall dinge so konstruieren, dass sie größeren Menschen systematisch ärgern, etwa das ständige Beugen, zu kleine Sitze in “öffentlichen” Verkehrsmitteln, Autos und weiß sonst noch wer wo.

Und dann auch noch über die ausgleichende Gerechtigkeit sich beschweren, die uns angemessene höhere Gehälter gibt. Schließlich haben wir Großen ja viel teuerere Lebenskosten:
Sei es das benötigte mehr an Nahrungsmitteln, Spezialgeschäfte für Kleidung (und “Spezialpreisen”) oder oder oder..

Ein bischen ernster:
Du buchselst hier direkt die Größe der Frau rein – ich denke dass das falsch ist.
Einer der hypothetischen Gründe für den Size-Pay-Gap ist, dass großen Männern ein höheres Durchsetzungsvermögen (und damit mehr Führungsqualität) unterstellt wird; einen solchen Effekt könnte es bei Mädels ebenso geben, aber dann wäre natürlich der zu betrachtende Unterschied nur innerhalb der Klassen der Frauen zu setzen..

Vieleicht haben ja die Generinstitute Zeit, zu “erforschen” ob kleine Frauen besonders benachteiligt sind.


denn
23.6.2013 21:12
Kommentarlink

Können wir es nicht erstmal die Größenvergleiche auf ein Körtperteil belassen 🙁

..

.

Ich rede von der Nase!


Stefan
23.6.2013 22:16
Kommentarlink

Finde die Prozent per cm interessant :-). Die Formel ist richtig und absolut nachvollziehbar, aber genauso dämlich wie die Rechnerei mit 20-30 Prozent.

Wie dem auch sei, es gibt auch den Ossie-Pay-Gap. Bist du ein deutscher aus den neuen Bundesländern …. Wo ist da die Gerechtigkeit?


DerdieBuchstabenzählt
23.6.2013 22:42
Kommentarlink

Wie, die laufenden Meter wollen genausoviel Geld….

Der Artikel ist doch sehr ..ähm.. komisch.Mal ist Klein gut dann wieder nich, mal dies dann das:

(Aus dem Artikel)
“Für Evolutionsbiologen aus Yale sieht die Frau der Zukunft daher klein und etwas gedrungen aus.

Zum Schluss noch eine schlechte Nachricht: Wir alle werden größer und größer.”


Henning
23.6.2013 22:44
Kommentarlink

Neulich hab ich gelesen – find gerad die Quelle nicht mehr – das es auch eine Korrelation zwischen Haarlänge und Gehalt gibt. je kürzer das Haar, desto mehr. Zumindest galt das bei Männern.


Heinz
24.6.2013 5:59
Kommentarlink

Ja klar die Kleinen, z.B. Babys verdienen gar kein Geld, also verdienen die Großen mehr.


yasar
24.6.2013 10:50
Kommentarlink

Sicher daß die Körpergröße nicht anerzogen ist? Z.B. zu selten an den Ohren in die Luft gehoben worden oder zu wenig turnunterricht am Reck?