Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Prozentrechnung

Hadmut
22.1.2013 0:04

Zwei von drei Deutschen beherrschen die Prozentrechnung nicht. Das sind immerhin 17%. (In irgendeiner Sendung haben sie mal Leute in der Fußgängerzone gefragt, wieviel Prozent 25 von 100 sind, und den Leuten vier Antworten zur Auswahl gegeben. Verblüffend viele meinten 4%.) Dazu ein Dilbert. Ich habe übrigens auch schon Leute erlebt, bei denen die Summe der jeweiligen Prozentanteile einer irgendwie gearteten Aufteilung von irgendwas immer irgendwie über 100 liegt. Sie wollen nicht einsehen, dass Prozent bedeutet, die Anteile auf eine Summe von 100 zu normieren, sondern das immer der Anteil an der Summe wäre. Wenn drei Leute jeder 70% einer Geldsumme bekommen, bedeute dies eben, dass jeder ein Drittel von insgesamt eben 210% bekommen habe. Also sei 70% genau ein Drittel.

34 Kommentare (RSS-Feed)

Hanz Moser
22.1.2013 1:17
Kommentarlink

“In irgendeiner Sendung haben sie mal Leute in der Fußgängerzone gefragt, wieviel Prozent 25 von 100 sind, und den Leuten vier Antworten zur Auswahl gegeben. Verblüffend viele meinten 4%.”

Wenn es darum geht Leute dumm aussehen zu lassen, und der Zuschauer soll sich ja immer schlauer vorkommen, drehen die notfalls 300 Leute, bis sie die drei Dummen dabei haben, die 4% sagen. Oder sie synchronisieren auch mal die Fragen nach…
Das gilt auch leider nicht mehr nur für Privatsender.

“Wenn drei Leute jeder 70% einer Geldsumme bekommen”
Uaaarrrghhh…


Skeptiker
22.1.2013 2:24
Kommentarlink

Das Wachstum ist aber doch um zwei Prozent zurückgegangen, oder nicht? Während es in manchen Ländern sogar um das Doppelte gesunken ist! Also!!


Martok
22.1.2013 2:32
Kommentarlink

80% aller Statistiken sind frei erfunden.

Hilft bei sowas eigentlich das “Amtssprech” “von Hundert”?
Muss ja einen Grund haben, dass in sämtlichen Verordnungen immer v.H. steht, statt dem üblicheren %/Prozent.


Merke:
124% aller Menschen haben Probleme mit der Prozentrechnung.


Auch schön (weil du “25 Prozent”erwähnst):

“25 Prozent?? Das ist ja fast ein Drittel!”


yasar
22.1.2013 7:52
Kommentarlink

> 25% das ist ja fast ein Drittel

Komtm drauf an, mit welcher (Rubndings-)Genauigkeit man rechnet. Da kann 25% druchaus auch mal als ein Drittel druchgehen.

Wenn Du z.B. nur die Werte 0, 1/3, 2/3, 1 zur Auswahl hast, dann sind 25% ein am ehesten Drittel.


yasar
22.1.2013 7:55
Kommentarlink

Mist, schon wieder diese elenden Vertipper, also nochmal:

> 25% das ist ja fast ein Drittel

Kommt drauf an, mit welcher (Rundungs-)Genauigkeit man rechnet. Da kann 25% durchaus auch mal als ein Drittel durchgehen.

Wenn Du z.B. nur die Werte 0, 1/3, 2/3, 1 zur Auswahl hast, dann sind 25% ein am ehesten Drittel.


Masi
22.1.2013 8:56
Kommentarlink

> Zwei von drei Deutschen beherrschen die Prozentrechnung nicht. Das sind immerhin 17%.

Wiebitte? Zwei von Drei sind doch zweidrittel, also rund 66,periode6%, oder hab ich da jetzt was nicht mitbekommen?

Oder war das jetzt nur zur Prüfung, ob die Leser auch aufmerksam sind?
Zweifle gerade an mir selbst und frage mich, wie du auf 17% kommst…


Hadmut
22.1.2013 9:26
Kommentarlink

> oder hab ich da jetzt was nicht mitbekommen?

Ja. Den Witz.


Schmul Rosentstein
22.1.2013 10:13
Kommentarlink

war jetzt auch ehrlich gesagt nicht so der Burner…


HF
22.1.2013 10:21
Kommentarlink

Lustig sind auch Angaben wie
WANSHIH ELECTRON said unconsolidated sales in April fell 28.57% …


Herrmann
22.1.2013 10:43
Kommentarlink

Prozentrechnung ist Teufelswerk.


Knut
22.1.2013 10:52
Kommentarlink

@Masi

Mit den 17% wollte Hadmut nur daraufhin weisen, dass das mehr als die FDP-Wähler sind. Man kann also davon ausgehen, das FDP-Wähler keine Prozentrechnung können. Oder so ähnlich …

:%)


Anmibe
22.1.2013 12:10
Kommentarlink

Zu meiner Studienzeit war eine der am häufigsten falsch beantworteten MC-Fragen im Physikum: Wieviel sind 6% von 600? Wie es heute aussieht weiß ich nicht, aber ich bezweifele das es besser wäre.


Käptn Blaumeise
22.1.2013 12:20
Kommentarlink

> Ja. Den Witz.
Ein echter Hadmut eben. 🙂

Und auf über 100% kommt man ganz einfach bei Mehrfachnennungen, auch wenn diese sich anscheinend widersprechen oder Alternativen darstellen.
Dann sind 60% für links, 70% für rechts und nur 35% für die Mitte.

Das sagt uns dann nur, dass es einige Unentschlossene gibt. Oder der Mittelweg manchmal doch steiniger ist, als außenrum. 😉


Grundgesetz
22.1.2013 12:51
Kommentarlink

Die Deppen in NRW verstehen ja noch nicht mal die üblichen Zeitansagen. Wie z.B. dreiviertel vier. Da wundert mich das mit der Prozentrechnung nicht wirklich.


Martin
22.1.2013 13:34
Kommentarlink

Ich musste neulich 18,04 € bezahlen und auf der Quittung wurde das in Worten so ausgeschrieben: Achtzehn Euro 04/100 Cent


lars
22.1.2013 13:44
Kommentarlink

@Anmibe: Was wurde darauf geantwortet ? 100 ? 1 ? 36 ?


Anmibe
22.1.2013 14:28
Kommentarlink

MC-Fragen = Multiple Choice, d.h. es sind mehrere Antworten i.d.R. 3-4 zum Ankreuzen vorgegeben, darunter eben die Richtige. Welche Antworten vorgegeben waren, weiß ich nicht mehr, aber die Antwort 36 wurde weniger häufig gewählt.


Bah, Prozentrechnung, Quatsch da, föllich veraltet, heute rechnet man mit Prozentpunkten.

Carsten

“Wo ich bin, ist oben.”
Jürgen Möllemann


Josef
22.1.2013 15:02
Kommentarlink

@Hadmut: Gab es einen spezifischen Auslöser für den Post?

@lars: Da 36 richtig wäre, antworten die meisten vermutlich 10, 60, 100 oder etwas derartiges 😀


Hadmut
22.1.2013 16:38
Kommentarlink

@Josef: Der Tages-Dilbert


Felix aus Frankfurt
22.1.2013 16:32
Kommentarlink

Da fällt mir folgender Witz ein:

Lehrer seufzt vor der Klasse: “50% von Euch haben immer noch keine Ahnung von der Prozentrechnung.”
Stimme von hinten: “So viele sind wir doch gar nicht!”


Heinz
22.1.2013 16:54
Kommentarlink

“Wenn es darum geht Leute dumm aussehen zu lassen, und der Zuschauer soll sich ja immer schlauer vorkommen, drehen die notfalls 300 Leute, bis sie die drei Dummen dabei haben, die 4% sagen. Oder sie synchronisieren auch mal die Fragen nach…
Das gilt auch leider nicht mehr nur für Privatsender.”

Es geht noch heftiger, manchmal werden den Leuten sogar andere Fragen gestellt als im Fernsehen zu hören sind, um die Leute dumm aussehen zu lassen.

Von daher könnte es sogar sein, dass die Antwort 4% richtig war, nur dass die eine andere Frage bekamen als man dem Fernsehzuschauer suggeriert.

Btw: Wenn es um Fernsehtricks geht, kann ich die Serie “Walulis sieht fern” empfehlen(findet man auf YT).


Skeptiker
22.1.2013 19:52
Kommentarlink

Ich kaufe die Äpfel für 20 cents, sagte der Händler, und verkaufe sie für 30. Von den 10% kann ich gut leben. Deutschland ist immerhin eine führende Wirtschaftsnation, geht also doch (und mir hier bitte keinen Sarrazynismus unterstellen, das war ein Witz).

Was Ernstes: 80% aller zu kurz geschlagenen Golfbälle fallen nicht ins Loch. Wahr oder falsch?


Andreas Spengler
22.1.2013 19:54
Kommentarlink

Neulich in der Apotheke. Ich bestelle am Morgen eine Rezeptur mit einem 10%igen Wirkstoffanteil in 200 Gramm.

Abends dann bei der Abholung: die 200gr sind auf zwei Töpfchen verteilt, auf denen jeweils steht: 100 gr, 5% Wirkstoff. Auf meine Nachfrage, dass da wohl etwas schiefgelaufen sei, meint die Verkäuferin (PTA?):
“Das ist schon in Ordnung so, schließlich sind es ja zwei Töpfe. Zusammen ergibt das dann 10%.”


Norbert
22.1.2013 23:25
Kommentarlink

Ober: wollen sie ein 1/4 oder ein 1/8 Wein?

Gast: natürlich 1/8 , 1/4 ist zu wenig.


yasar
23.1.2013 9:31
Kommentarlink

@Skeptiker

Welches Loch? Zählen auch andere Löcher als das Zielloch mit dem Fähnchen?


Jeff
23.1.2013 13:34
Kommentarlink

@Skeptiker
Ich würde sagen alle zu kurz geschlagenen Bälle fallen nicht ins Loch. Zumindest nicht nach dem einen Schlag.


Phil
23.1.2013 18:32
Kommentarlink

@Jeff und wenn man über Möve spielt?


Skeptiker
23.1.2013 20:10
Kommentarlink

@yasar es zählt nur das mit der Fahne drin

@phil so ein Treffer wäre wohl gültig wenn die Möwe nicht dressiert ist und sie die Ballberührung im Flug überhaupt überlebt. Aber das meinte ich nicht, es ist viel einfacher.


@Frankfurter Felix (((“Lehrer seufzt vor der Klasse: “50% von Euch haben immer noch keine Ahnung von der Prozentrechnung.” Stimme von hinten: “So viele sind wir doch gar nicht!””)))

Klingt wie ein Witz, ist aber ein berechtigter Einwand, denn wenn es keine Hundert gibt, sollte man auch nicht “von Hundert” sagen.

Wenn der Lehrer geseufzt hätte “500 Promille von euch”, dann wäre der Einwand noch berechtigter.

Zurück zu den Witzen:

“Die Vorwürfe der Wahlfälschung werden immer lauter. Herr Präsident, was sagen sie zu der 113%igen Wahbeteiligung?”

“Nun, je mehr Demokratie desto besser!”


DerdieBuchstabenzählt
13.2.2013 14:08
Kommentarlink

“Was Ernstes: 80% aller zu kurz geschlagenen Golfbälle fallen nicht ins Loch. Wahr oder falsch?”

Richtig, die restlichen 200 Prommille zwar auch nicht, aber für die 80%
stimmts erstmal 😉


Hier mal ein Paar schöne Übungen zum Prozentrechnen, für alle die darin noch nicht ganz fit sind (also 2/3 der Deutschen):
http://prozentrechnung.plakos.de/